Blog-Artikel zur Kategorie "Hochbegabung"

Ängste und Sorgen nach der Diagnose „Hochbegabung“

Ich staune immer wieder, dass es offenbar Diagnostiker:innen gibt, die Eltern einfach mit dem Testresultat ihres Kindes entlassen und somit die ganze Familie im Regen stehen lassen. Immer wieder kontaktieren mich Menschen mit ihren Anliegen. Manchmal kann ich diese relativ kurz beantworten und Beruhigung in die Situation bringen. Oft aber lade ich die Eltern, oft […]

mehr lesen...

Familiengeheimnis Hochbegabung

Als ich ein Kind war, galt es als ungehörig, sich laut über die eigene Leistung zu freuen! Ein fehlerloses Diktat – ja, das gab es damals noch, wurde zwar in der Familie wohlwollend zur Kenntnis genommen, aber gleichzeitig kam auch der gutgemeinte Rat: „Aber häng es nicht an die grosse Glocke!“Damals war (meine) Hochbegabung kein […]

mehr lesen...

Begabten-Safari in Afrika

Der Kälte und dem Grau entfliehen, eine Reise nach Afrika, das wäre ja schon schön! Wir reisen aber dieses Mal ökologisch und klima-neutral – nur in Gedanken. John Streleckys Bücher zur Reflexion, was man denn in seinem Leben genau erreichen möchte, sind weltweit Besteller. Die Big 5, bei ihm eben die fünf wichtigsten Ziele, nennt […]

mehr lesen...

Die Bedeutung von emotionaler Intelligenz bei hochbegabten Kindern

Ich richte ich mich in diesem Artikel in erster Linie an Lehrpersonen, weil ich immer wieder höre, dass die Diskrepanz zwischen kognitiver Leistung und emotionaler Entwicklung ein Grund gegen Fördermassnahmen ist. Entgegen der landläufigen Meinung, dass Kinder mit einem hohen Potenzial sozio-emotional unreif seien, oder schon gar nicht weiter als ihr biologisches Alter sein können, […]

mehr lesen...

Warum auch hochbegabte Kinder von Lerntherapien profitieren können

Dieser Blogartikel entstand als vierter der Blockdekade von Franzi Blickle und ist inspiriert vom Austausch mit der Lerntherapeutin Susanne Seyfried.Hochbegabte Kinder werden oft als die Überflieger des Bildungssystems betrachtet. Mit aussergewöhnlichen intellektuellen Fähigkeiten scheinen sie die Welt im Sturm zu erobern. Doch hinter den glänzenden Noten und den scheinbar mühelosen Leistungen verbergen sich gar nicht […]

mehr lesen...

Das Pinguin-Prinzip für Hochbegabte

Das Pinguin-Prinzip habe ich bis vor einiger Zeit immer mit der wunderschönen Geschichte von Eckhard von Hirschhausen verbunden, die du dir unbedingt auf YouTube anschauen solltest. Kürzlich habe ich aber realisiert, dass es ja auch ein Buch, geschrieben von John Kotter und Holger Rathgeber, gibt, das sich mit der Veränderung der Arbeitswelt beschäftigt. Sei dein […]

mehr lesen...

10 Merkmale für Hochbegabung

Immer wieder werde ich gefragt, ob es nicht eine Art Checkliste für vermutlich hochbegabte Kindern gäbe. Doch die gibt es! Man kann sie in verschiedenen Büchern lesen.Hier stelle ich 10 Merkmale für Hochbegabung vor, die ich anhand von Elternbeschreibungen, persönlicher Erfahrung und Wahrnehmung immer wieder auffällig finde. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ersetzt […]

mehr lesen...
Visionboard

Visionboard als Entscheidungshilfe

Vor allem zum Jahreswechsel gestalten viele Menschen ein Visionboard mit ihren Wünschen und Träumen. Hast du aber gewusst, dass dir ein Visionboard auch an Gabelungen deines Weges eine Hilfe sein kann? Coaches empfehlen es, US-Talkerin Oprah Winfrey schwört darauf und diverse Promis zeigen ihre Werke. Man könnte meinen, dass man seine Träume bloss auf einem […]

mehr lesen...

Wie steigere ich das Selbstwertgefühl meines hochbegabten Kindes?

Entgegen der landläufigen Meinung, dass hochbegabte Kinder ein überdimensioniertes Selbstwertgefühl haben sollten, ist dies eben gar nicht so. Oft treffe ich eher diese Situation an: Das Kind wurde abgeklärt und sein IQ liegt über den magischen 130 Punkten oder nahe dran. Trotzdem höre ich nachher in der Beratung von seine Eltern oder gar ihm selber, […]

mehr lesen...

Pflegen Hochbegabte Freundschaften?

Dieser Tage hat das Gottlieb Duttweiler Institut seine Studie «In guter Gesellschaft» , worin Erkenntnisse zum Thema „Freundschaft“ veröffentlicht wurden, publiziert.Hochbegabten wird ja immer eine gewisse „eigenbrötlerische“ Komponente nachgesagt. Aber ist dies wirklich so? Pflegen Hochbegabte Freundschaften oder sind sie sich selbst genug? Der Mensch als soziales Wesen Wären wir Menschen nicht soziale Wesen, hätten […]

mehr lesen...